!!!DANKESCHÖN!!!

Heuer hatten wir, gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der KFZ- und der Elektriker-Schule, in der Aula unsere Weihanchtsfeier.

Im Vorfeld wurden die Schülerinnen und Schüler darüber informiert, dass wir für einen wohltätigen Zweck, für die "Kinderburg Rappottenstein" Spendengelder sammeln würden. Um die Schüler besser motivieren zu können, wurde eine Tombola veranstaltet. Firmen der Umgebung und Lieferanten haben mit Sachpreisen ihren Beitrag geleistet. Hier sei auch ein herzliches Dankeschön an die Firmen ausgesprochen.

Unser größter Dank gilt aber den Schülerinnen und Schülern. Gemeinsam mit ihnen haben wir eine stattliche Summe für die "Kinderburg Rappottenstein" zusammen bekommen und an die Institution überweisen können.

Nach dem besinnlichen Teil, der von den Schülerinnen und Schülern der Elektriker zusammen gestellt wurde, gab es selbst gemachten Punsch, der vom Schüler Bauer Fabian 3.KM2 und seinem Team, "gebraut" wurde. Als Hand Food gab es noch Knabbereien.

Sammlungen 2009/2010/2011

Die Erdbebenkatastrophe in Haiti und das dadurch entstandene Leid der betroffenen Menschen hat das Österreichische Jugendrotkreuz als Anlass genommen, eine Spendenaktion ins Leben zu rufen. Auch unsere Schule nahm daran teil, und leistete mit ihren Spenden einen schönen Beitrag, dass im Erdbebengebiet Schulen wieder aufgebaut werden können.
Weiters wurde wie jedes Jahr auch die Weihnachtskartenaktion des Österreichischen Jugendrotkreuzes durchgeführt. Die Schüler konnten dabei Karten mit verschiedensten Weihnachtsmotiven käuflich erwerben. Mit dem Verkaufserlös unterstützt das ÖJRK jedes Jahr zahlreiche karitative Projekte.
Ganz aktuell ist die Unterstützungsaktion "School on wheels", eine Zusammenarbeit der NÖ Berufsschulen mit dem Niederöstereichischen Jugendrotkreuz, welche im Einvernehmen mit der "United Action for children" und dem ÖJRK in Kamerun durchgeführt werden soll. Es handelt sich hierbei um eine Spendenaktion für Kinder, um diesen Schulbildung zu ermöglichen. Nur mit Bildung können die Menschen Afrikas aus der Armut bzw. den schlechten Lebensbedingungen herauskommen und das Tor zu einer besseren Zukunft ist geöffnet.